Hörbuch: Heinrich Heine - Ich habe gerochen alle Gerüche...

Rezitation, Textauswahl, Dramaturgie: Moritz Stoepel

Gesang, Komposition, Musik: Moritz Stoepel

Aufnahme, Schnitt, Mischung: Uwe Clemens
2 CDs, Gesamtlaufzeit 150 Minuten
2006
20 Euro + 2,- Porto

Ich habe gerochen alle Gerüche in dieser holden Erdenküche

Eine "Verführung" in Gedichten, Prosa, Briefen und Musik


In einer Art Lebensrückschau erzählt der Schauspieler Moritz Stoepel in der Figur Heinrich Heines scharfsinnig, zärtlich, heiter, bissig, melancholisch, verzaubernd, kritisch und verzweifelt über sein Leben, sein Lieben, seine Leidenschaft und sein Sterben.

Inspiriert von dem zerissenen Dichter einfühlsamerer Liebeslyrik und beißendem Spott, dem Reise- und Naturschriftsteller, dem politischen Journalisten und dem verbotenen Sänger im Exil verbindet und umrahmt Moritz Stoepel Heines Literatur mit eigenen Vertonungen und Klängen verschiedener Instrumente (Klavier, Gitarre, Akkordeon u.a.).
Mit Texten aus dem lyrischen Werk, den Briefwechseln, den "Reisebildern", den "Geständnissen" und den "Memoiren" entsteht ein biographisches“ Seelenportrait”, das Heinrich Heine als jenen widerspiegelt, der er für viele Generationen war und ist, nämlich einer “der wenigen deutschen Dichter von europäischem Rang- wenn nicht sogar ein Weltpoet”.

© 2013 by MORITZ STOEPEL  |  Proudly made by vero-signo.de

  • w-facebook