Ciao, bella italia!

Una notte italiana

voller Sehnsüchte, Träume und Erinnerungen.

 

Auf ihrer poetischen Reise durch „Bella Italia“ entführen uns der Schauspieler Moritz Stoepel und der Multiinstrumentalist Christopher Herrmann mit Gedichten, Szenen, Geschichten und Liedern in ein Land, das immer mehr von seinem einstmals verführerischen Glanz zu verlieren scheint ... alora, cari amici … träumen wir uns noch einmal zurück … als Francesco
d´Assisi in den toskanischen Hügeln den Tieren predigte ... Johann Wolfgang von Goethe von der ewigen Stadt Rom schwärmte ... in Venedig die Liebesabenteuer des galanten Verführungskünstlers Giacomo Casanova blühten und Francesco Petrarca seine Sonette an Madonna Laura dichtete. Werfen wir einen verstohlenen Blick hinter die Kulissen des Vatikans und die Gepflogenheiten der Mafia … und während wir mit Signora Donna Leon Venedig mit der Gondel durchstreifen träumt sich Heinrich Heine in den azurblauen Himmel hinauf und schwärmt: 

„Während die Sonne immer schöner und herrlicher aus dem Himmel hervorblühte, wurde es auch in meinem Herzen immer heißer und leuchtender, ich hatte wieder die ganze Brust voll Blumen, und diese sproßten hervor und wuchsen mir gewaltig über den Kopf ... ich war wirklich wie im Traum ... Grillenhaftes Herz! Jetzt bist du ja in Italien - warum tirilierst du nicht? Hier in Italien ist es ja so schön…!“

 

... ci vediamo, cari amici ... arrivederci e buon divertimento!

 

 

 

 

PRESSESTIMMEN

 

in Bearbeitung ...

 

 

 

 

 

© 2013 by MORITZ STOEPEL  |  Proudly made by vero-signo.de

  • w-facebook